Rostek

Blog

Herzlich Willkommen!


Liebe Blog-Leserin, lieber Blog-Leser, Herzlich willkommen auf meinem Blog. Hier finden Sie aktuelle Termine über mein umfassendes Kursangebot für Erwachsene, Kinder und Jugendliche und interessante Erfahrungsberichte.

Ich habe für Sie zudem ansprechende, leckere, saisonale Rezepte erprobt, die Ihnen hoffentlich Freude beim Nachkochen bereiten werden. Und es kommen immer wieder neue Rezeptideen dazu.

Also, das regelmäßige Vorbeischauen auf meinem Blog lohnt sich. Ich freue mich über Ihren Besuch.

Ihre Sabine Rostek

Termine

Sabine Rostek
Saarlandstr. 95
44139 Dortmund
Telefon: 0231/ 72 12 095
Mail: info@ernaehrung-rostek.de

VDOE Logo

Kurs: eat easy - leichter essen, gesund abnehmen

Termine

„Eat easy“ bedeutet:

• 4 Mahlzeiten täglich inkl. Naschmahlzeit
• individueller Ernährungsfahrplan

Wir treffen uns in einer kleinen Gruppe und erstellen für jeden einen individuellen Ernährungsfahrplan. Bei der gemeinsamen Planung gesunder Mahlzeiten schauen wir uns Ihren Alltag genau an, um Ihr Essverhalten auch auf Dauer zu verbessern. Die gesetzlichen Krankenkassen fördern den Kurs im Rahmen der Prävention § 20 SGB V. Das Kursangebot finde Sie deshalb auch auf der Internetseite Ihrer Krankenkasse unter Prävention.

Nächster Kurs:


(8 Termine jeweils montags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr)

Eine Anmeldung wird per E-Mail oder telefonisch erbeten. Ich freue mich auf Sie!

Eat Easy

Kurs: Ernährungstraining für übergewichtige Kinder und Jugendliche


Ihr möchtet gesund abnehmen? Dann seid ihr in diesem Kurs genau richtig!

Das erwartet euch:

In diesem Ernährungstraining trainieren Eltern, Kinder oder Jugendliche gemeinsam die Verbesserung der Ess- und  Trinkgewohnheiten. Gemeinsam stellen wir für euch mit Hilfe der Ernährungspyramide einen individuellen Ernährungsfahrplan zusammen und überlegen, wie man einzelne Mahlzeiten und gesunde Snacks für die ganze Familie, gesund und lecker zubereiten kann.  Im gegenseitigen Erfahrungsaustausch geht es auch um Fragen und Antworten zu den Themen Stressbewältigung und Bewegung.

Die gesetzlichen Krankenkassen fördern den Kurs im Rahmen der Prävention § 20 SGB V. Das Kursangebot finde Sie deshalb auch auf der Internetseite Ihrer Krankenkasse  unter Prävention.


(8 Termine jeweils dienstags von 17.00 Uhr bis 17.45 Uhr)


Eine Anmeldung wird per E-Mail oder telefonisch erbeten. Ich freue mich auf euch!

Kurse

Ernährungstraining für Jugendliche

Jugendliche hatten beim Ernährungstraining die Möglichkeit, Ihr individuelles Müsli zuzubereiten. Dabei spielte der Zuckergehalt der Cerealien und die Auswahl von frischen Zutaten eine große Rolle. Wir hatten viel Spaß dabei und so mancher Müsli Muffel fand Gefallen an den neuen Rezeptvorschlägen.

Kinder

Ernährungstraining für Kinder: Zuckerratespiel

Die Kinder haben beim Zuckerratespiel auf den Zuckergehalt in Lebensmitteln getippt und dann die richtige Alternative kennengelernt.

Zuckerratespiel

Backen im Spätsommer / Herbst mit saisonalen Obstsorten: Zwetschgen- oder Apfel-Tarteletts

Für den Teig:
250 g Mehl (Dinkel oder Weizenvollkorn)
1 Prise Salz
1 Würfel frische Hefe (40g)
125 ml lauwarme Milch
1 TL Zucker
50 g flüssige Butter

Boden:
Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, eine Mulde in die Mitte drücken und die Hefe hineinbröckeln. Mit der Hälfte der Milch die Hefe leicht verrühren und 15 Minuten an einem warmen Ort vorgehen lassen. Dann den Teig mit der flüssigen Butter und dem Zucker zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen (warm). Zuletzt den Teig zu einer Rolle formen und ca. 10 Tarteletts mit Rand formen.

Belag:
Gut 1 kg Zwetschgen oder Äpfel waschen und in Viertel schneiden. Die Tarteletts damit dicht belegen. 

Backen:
20 Minuten bei 180 Grad, mittlere Schiene (Umluft). Auf Backpapier.
Wer mag, kann die fertigen Plätzchen mit Zimtzucker oder Hagelzucker bestreuen.

Streuselvariante:
175 g Mehl, 100 g flüssige Butter, 100 g Zucker und etwas Zimt verkneten und statt des Obstes auf den Tarteletts verteilen.

Rezept 0

Selleriesalat

Für 2 Personen:

Das braucht man:

1 kleine Sellerieknolle
2 Äpfel
2 Zitronen
1 TL Rohrzucker
100 ml Sojacreme (Sojacuisine)
30 g Walnüsse
1 Prise Salz

Pfeffer aus der Mühle

Und so wird´s gemacht:

Sellerieknolle ca. 20 Minuten weich kochen und schälen und grob reiben.
Äpfel waschen, schälen und grob reiben. Zitrone auspressen. Sellerie und Apfel mit dem Zitronensaft beträufeln.
Walnüsse hacken. Zutaten mit der Sojacreme vermengen.

Pro Portion: 430 kcal

Rezept 1

Suppen

Feine Tomatensuppe

Für 2 Personen:

Das braucht man:

200 g Tomaten oder Cocktailtomaten
500 ml Passata
1 Schalotte
2 EL Olivenöl
1 TL Gemüsebrühe
1 EL Kräuterfrischkäse
getrocknete Kräuter, z.B. Basilikum, Oregano, Thymian

Und so wird es gemacht:

Tomaten waschen, im Topf mit kochendem Wasser kurz blanchieren, abkühlen, Stielansatz und die Haut der Tomaten abziehen. Öl erhitzen, Schalotte waschen, klein schneiden im Öl anbraten, Tomaten dazugeben, mit Passata und Gemüsebrühe ablöschen, ca. 5 bis 10 Minuten kochen lassen und fein pürieren. Mit Frischkäse und Kräutern verfeinern und servieren.

Pro Portion: 432 kcal


Blumenkohlsuppe

Für 2 Personen:

Das braucht man:

1 Blumenkohl (Bio)
2 Schalotten
2 EL Olivenöl
500 ml Gemüsebrühe
100 g  Kräuterfrischkäse
getrocknete Kräuter, z.B. Basilikum

Und so wird es gemacht:

Schalotten schälen und klein schneiden. Blumenkohl vom Strunk entfernen, waschen, in kleine Röschen teilen, Öl im Topf erhitzen, Schalotten dazugeben, dünsten, Gemüse kurz anbraten. Gemüsebrühe dazugeben und 5 bis 10 Minuten kochen. Blumenkohl pürieren. Mit Frischkäse und Kräutern verfeinern.

Pro Portion: 238 kcal

Rezept 2

Erfahrungsbericht

Wir freuen uns immer wieder sehr, von glücklichen und zufriedenen Teilnehmer/-innen zu hören. Hier ein Erfahrungsbericht: Ich habe mit Hilfe von Frau Rostek seit August 2016 20 kg abgenommen. Ich habe das Konzept der Ernährungsumstellung schnell verinnerlicht und die Rezepte aus ihrem Blog kommen seitdem mehrfach in der Woche auf den Tisch. Am Meisten gefällt mir an dem Konzept, dass es keine "strengen Verbote" gibt, sondern lediglich Einschränkungen in den Massen. Ich denke, dass hat mir auch letzten Endes zum Erfolg verholfen. Frau Rostek hat mir Wege aufgezeigt abzunehmen und trotzdem satt zu werden. Ich werde die Ernährungsberatung weiterhin in Anspruch nehmen.

Erfahrungsbericht